Verrückt nach Krippen

 

Auf Krippen wird hier sehr viel wert gelegt. In unserer Schule gab es in jeder Klasse mindestens eine (die „schönsten“ erhielten dann sogar einen Preis) – manche so groß, dass sie uns den Weg zur Tafel versperrten. Diese überdimensionalen Krippen besitzen teils so viel Figuren unterschiedlichster Größe (Kuh=2x so groß wie Josef und Kamel halb so groß wie Kuh; Schafherden mit genmanipulierten Schafriesen als Mitglieder), dass man das Jesukind schon eine Weile suchen muss. Dafür findet man aber in manchen Krippen gleich mehrere Jesukinder, da sich in manchen Krippen wieder andere Krippen „verstecken“.

 

In manchen der Klassen war auch Hausübung eine Krippe zu machen (was bei 4/5jährigen klarerweise einfach Beschäftigungstherapie für die Eltern ist;). Auch ich machte „mit“ einem Mädchen im Nachmittagsprojekt bei der Hausübungsbetreuung eine Krippe – was echt eine zeitaufwendige Challenge war ohne Materialien – aber umso schöner der Moment, als sie fertig war. :)

 

Auch im Oratorium gab es einen Krippenwettbewerb: Jede der 25 Katechismusgruppen bastelte eine Recycling-Krippe. Da waren einige echt richtig cool und kreativ – aus CD's, Nudeln, Flaschen und einfach allem was sie fanden (und manche Schummler auch kauften ;0) entstanden richtige Kunstwerke.

 

Auch in unserer Comunidad stellten wir gemeinsam mit den Schwestern kitschige Krippen mit vielen Lichterketten auf, mit denen zumindest sie Freude hatten. ;)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anni (Samstag, 28 Dezember 2013 17:41)

    Hallo, liebe Carina!
    Mit grossem Interesse hab ich Deine Berichte gelesen. Mit Deinen Erzählungen
    und Fotos machst Du uns allen ein grosses Geschenk. Es ist echt interessant zu
    sehen, mit welchen Materialien man eine Krippe basteln kann. Einige finde ich gut gelungen und sie gefallen mir sehr. Danke für Deine Berichte.
    Ich wünsch Dir alles Gute, viel Kraft, schöne Erlebnisse und immer wieder Ruhepausen.
    Lieber Gruss nach Ecuador
    Anni

  • #2

    Fritz Jeitler (Mittwoch, 01 Januar 2014 09:03)

    Liebe Carina! Wieder durften wir durch Dich unseren Wissenshorizont erweitern, echt beeindruckend die vielen bunten Bilder von den Krippen, von den Kindern und von Deinen Keksen. Ja, jetzt bist Du wirklich schon so lange weg? Bald wirst Du ans Kofferpacken denken, bald wird es bei uns Sommer sein und Du bist wieder zu Hause mit vielen Bereicherungen, Erlebnissen und Eindrücken. Am Neujahrstag wünschen wir Die ein gesegnetes und von Gesundheit erfülltes jaht 2014.
    Fritz Jeitler aus Wenireith (damit auch mein Heimatort die Reise in die weite Welt antritt)

  • #3

    Carina (Freitag, 03 Januar 2014 17:59)

    Freut mich wirklich sehr wenn ihr meine Blogeinträge so eifrig verfolgt! :))
    Vielen Dank für die lieben Wünsche! :D
    Und ja die Zeit verfliegt - aber noch hab ich ja 8 Monate, das ist schon noch ein bisserl was ;)

So können Sie mein Volontariat unterstützen:

 

Kontodaten: Jugend eine Welt

    PSK: 60 000

    KtNr.: 92.083.767

    Verwendungszweck: Volontariatseinsatz Hofer Carina

(Spenden sind steuerlich absetzbar)

 

Danke! :-)

 

 

FRAGEN?

Wenn ihr konkrete Fragen habt (vielleicht eine Bloganregung für mich - weiß ja nicht was ihr alles gerne wissen würdet) oder einfach ein bisschen mit mir "plaudern" wollt könnt ihr mir gerne eine E-mail schreiben. Ich freu mich immer über österreichische Nachrichten! :) (..allerdings warne ich gleich im vorhinein: ich bin nicht immer die Schnellste was antworten angeht - bemüh mich aber:)

email: hofer_carina@gmx.at

Aktuelle Uhrzeit

localtimes.info